Raakel Tee

Rosa P. hat vor kurzem eine neue Anleitung herausgebracht. Designt wurde ein lässiges sommertaugliches Teil mit Fledermausärmeln. Das Rakel Tee wird in einem von oben nach unten mit Raglanzunahmen gestrickt (RVO).

Ein passendes Garn hatte ich auch gleich im Kopf, nämlich die Merino Silk von Chesterwool (50% Merino supersoft, 50% Maulbeerseide), handgefärbt von Mila Woolarts for Levo Desno.

Die passende Wolle für ein Sommershirt 🙂

Maschenprobe hat gepasst und so konnte ich loslegen. Bei meinem Rakel Tee habe ich ein bisschen experimentiert. Den Ausschnitt und den Raglan habe ich in Größe „L“ gestrickt und den Rumpf habe ich auf Größe „M“ angepasst. Für meinen Oberkörper perfekt.

Da ich ja nur die Kurzarmvariante geplant hatte, habe ich gleich nach der Abtrennung der Ärmel diese mit einem kleinen Bündchen fertiggestellt.

So konnte ich für den Rumpf die noch übrig gebliebene Wolle verarbeiten, ohne nachdenken zu müssen.

Der Halsausschnitt, das Bündchen an den Ärmeln sowie der Bund am Ende des Rakel Tee wurden mit verschränkten Maschen gearbeitet.

Meinen Sommerpulli habe ich mit einem Pferdezügel beendet. Danach Fäden vernähen, baden und fertig war der Rakel Tee.

  • Garn: Merino Silk von Chesterwool
  • Verbrauch: 200 g / 800 m
  • Nadel: Rundstricknadel von Hiya Hiya 3,25 und 3,5 mm
  • Dauer: 17.7. – 8.8.2021

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung: 3 von 5.

2 Gedanken zu “Raakel Tee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s