OlettaSocks – Socken im Landhausstil

Im August 2021 folgte der nächste Teststrick. Weiter gings im Alphabet. Die letzten waren die NelinaSocks, jetzt folgte das *O* für Oktober bzw. für die OlettaSocks.

In meinem Stash fand ich mittelgraue Sockenwolle, passend zu meinem Dirndl.

Der doppelte Mäusezähnchenbund über sechs Reihen wurde mit einem provisorischen Maschenanschlag gearbeitet. Dies war nichts Neues mehr für mich und es funktionierte auf Anhieb. Den oberen Schaft zieren kleine Noppen, gefolgt von Minizöpfchen, die ohne Hilfsnadel gestrickt wurden und links verschränkten Streifen.

Über die Ferse wird das Muster forgesetzt, bis zur Zunahmeferse. Auf beiden Seiten findet ihr links verschränkte Spickel. Die Zunahmen werden unterhalb der Sohle mit verkürzten Reihen wieder reduziert. Diese Ferse rundet die Landhaussocke optimal ab.

  • Garn: Meilenweit Soja, Farbe 8, 100 g / 400 m
  • Zusammensetzung: 60% Schurwolle, 20% Polyamid, 20% Viskose (Soja)
  • Verbrauch: 70 g
  • Nadeln: Nadelspiel 2,5 mm

Fertig sind die OlettaSocks, im Landhausstil.

Du kannst die Anleitung entweder als E-Book käuflich erwerben oder kostenlos im Blog nachlesen. Klickt doch mal bei Sockshype rein, es lohnt sich 🙂

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s