Dreieckstuch "Nebel von Avalon"

Aus dem Bobbel „Nebel von Avalon“ stellte ich mir ein luftiges Frühjahrstuch vor. 

Ich stöberte in meinem Fundus und im Heft von Lana Grossa fand ich diese tolle Anleitung. Das wellenartige Muster passte perfekt zu diesem Farbverlaufsgarn.
Das Tuch ist eines meiner Favoriten …. 
Ob ich das Muster nochmals stricken würde ….. als Mustersatz vielleicht, aber als Tuch würde ich mir das nicht mehr antun.
Nebel von Avalon, LL 1.000
3-fädig

Alima

Von Marisa Nöldeke habe ich mir diese Bücher gekauft, sie sind ihr Geld wert 
„Stricken Masche für Masche“ „Tücher stricken“ und „Noch mehr Tücher stricken“
Aus dem Patensternchen  *Nussschale* von Wollsternchen (www.wollsternchen.at)  wollte ich mal ein anderes Tuch stricken. 

Bis ich zum Mustersatz kam, lief alles reibungslos … entweder war ich zu doof oder ich hatte einen Knoten in meinem Kopf …. der Mustersatz wollte mir nicht gelingen.

Auf FB bin ich in der Maschenfein-Strickgruppe. Da konnte ich meine Fragen stellen und sie wurden mir umgehend nett und freundlich beantwortet. 

So nahm das Tuch Gestalt an, ja es machte sogar Spaß 🙂
Am Ende hatte ich so ca 720 Maschen an der Nadel *ufz*. 

Die letzte Reihe wurde elastisch abgekettelt, war mir auch noch einige Nerven kostete, ob die Wolle dafür reicht. Aber wie ihr sehen könnt, alles hat geklappt

Da ich das Tuch für eine liebe Arbeitskollegin gemacht habe, war es sicherlich nicht das letzte Mal. Ein Weiteres wird folgen, aber dann für mich …. Wunschwicklung wurde bereits in Auftrag gegeben.

Loop – Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenk: Loop aus Merinowolle 


In meinem Fundus fand ich den Bobbel von Lana Grossa  …. er eignete sich super für einen wärmeren, kuscheligen Loop … das Muster war recht einfach zu stricken. 

Dieser Loop hat mich einige Mühen gekostet, der Bobbel war extrem schlecht gewickelt und schlecht zu verarbeiten. Aufgrund verschiedener Fadenlängen musste ich öfters abschneiden. 

Am Ende war die Freude groß und das war das Wichtigste 🙂




LL 760 m, 4-fädig, schwarz/creme





ein Traum in Pastell

Lana Grossa SHADES OF MERINO COTTON | 402-Natur/Flieder/Rosa/Blassgrün
Shades of Merino Cotton
200 g – ca. 750 m
NS 4 – 4,5

Zu meinem Geburtstag habe ich einen Bobbel von Lana Grossa mit Anleitungen geschenkt bekommen. Tücher in allen Varianten, ob gestrickt oder gehäkelt, alles dabei.


Nach einigem hin und her, was aus dem Bobbel werden soll, habe ich mich doch für das Dreieckstuch aus dem Heft entschieden. 


Das Tuch wurde exakt nach der Anleitung gestrickt. Das Muster ist ganz einfach, jedoch kamen die Maschenmarkierer zum Einsatz. 

Am Ende ist mir dann doch ein ganzer Farbverlauf über geblieben und nochmals auftrennen kam für mich nicht in Frage …. 

Was ich mit dem Rest mache, das steht noch in den Sternen ….

Das Tuch ist sehr weich und kuschelig

Freestyle … Tuch mit Patentrand

Ich darf euch nun das Tuch für meine Arbeitskollegin präsentieren. Sie hatte Anfang Oktober Geburtstag. Da ich ich schon ein asymetrisches Dreieckstuch gestrickt habe, sollte es dieses Mal etwas anderes werden.
Verwendet wurde ein Bobbel von Wollsternchen, 1.000 LL, 3-fädig, NS 3,0

Die Farbauswahl war genau richtig und sie trägt es mit Freude.

Ninglor

Eigentlich merke ich erst jetzt, wo ich meinen Blog befülle, wie fleißig ich über die Sommermonate war. 

Für eine liebe Arbeitskollegin, die im März nächsten Jahres in Pension gehen wird, sollte es etwas ausgefalleneres werden. 

Nach 2 Virustüchern habe ich mich für das Ninglor von MorbenDesign entschieden. Es ist ganz etwas anderes und ohne Anleitung ging da gar nichts. Wobei ich das Muster intus hatte, jedoch an den Rändern brauchte ich immer wieder die Vorgabe und es hat enorm viel Zeit beansprucht. Also so nebenbei konnte ich dieses Teil nicht häkeln.

Dafür verwendet habe ich einen Bobbel von Wollsternchen, 1000 LL, 3-fädig, NS 3

… und das nächste Virustuch

Da meine Freundin für ihre Mama ein Tuch wollte, aber nicht dazu kam, es selbst zu machen habe ich ihr ein paar Vorlagen geschickt. Sie hat sich schließlich für das Virustuch entschlossen. Da ich ja vor kurzem das erste Tuch fertig hatte, ging es mir eifrig von der Hand. 

Es sollte zwar erst für Weihnachten fertig sein, da ich aber gerade Urlaub hatte, machte ich mich daran es fertigzustellen.

Gehäkelt wurde es – wie kann es auch anders sein – aus einem ein Farbverlaufsgarn 



3-fädig, NS 3,0

Musternixe "Sandstrand"

Da ich mir einen bestimmten Farbverlauf einbildete musste „Wollsternchen“ herhalten. „Wollsternchen“ ist bei Baden (Österreich) beheimatet. Das kommt mir schon ganz gelegen, da es in meiner Nähe ist. http://wollsternchen.at/

Bei „Wollsternchen“ wird im Facebook monatlich die Aktion „Patentante“gestartet. An einem bestimmten Tag in einer gewissen Zeit kannst du dir einen Farbverlauf auswählen und die Reihen der Wicklung zusammenstellen. In weiterer Folge wickelt Bettina die gewünschte Wolle. Entweder in Baumwolle oder Merino, mit oder ohne Glitzer …. also alles was das (Frauen)Herz begehrt. Nach der Wicklung wird es in die Gruppe gestellt – Patentante des Monats – und du kannst der Wicklung einen Namen vergeben – sprich du kaufst es – oder du gibst es zur Adoption frei. Natürlich habe ich diesem Farbverlauf den Namen „‚Sandstrand“ vergeben. 

Nun seht was daraus geworden ist …..